Mini Gewächshaus

Mini Zimmer GewächshausMit einer durchschnittlichen Größe von 20 x 30 x 40 cm gehört das Mini Gewächshaus eindeutig zu den kleinsten ihrer Art. Sie bestehen meistens aus einer Unterschale für die spezielle Anzuchterde und Samen und einer durchsichtigen Oberschale. Es gibt Modelle aus Holz, Metall, Glas und Kunststoff.

Mini Gewächshäuser nutzen den gleichen Treibhauseffekt wie die größeren Gewächshäuser, darum bieten sie Samen und Keimlingen ideale Bedingungen für die ersten Wachstumsphasen.

Ein Mini Gewächshaus

Mini Gewächshaus kleines Gewächshaus Zimmergewächshaus

Buchempfehlung

Das Praktische ist, dass sie vor jedes Fenster oder auf den Balkon passen. Besonders viel Platz wird also nicht benötigt. Ideal ist ein Mini Gewächshaus für die Aufzucht von Keimlingen für zum Beispiel Tomaten, Gurken oder auch exotischen Pflanzen wie Chili. Für die Anpflanzung eines eigenen Kräutergartens werden sie ebenfalls gerne verwendet.

Sind die Pflanzen und deren Wurzeln groß und stark genug können sie in größere Blumentöpfe, in den Garten oder in andere Gewächshäuser umgepflanzt werden. Mini Gewächshäuser mit eingebauter Heizung machen die Kultivierung besonders einfach.

Die Umgebung für Samen und Keimlinge ist warm und feucht. Also ideales Klima zum Wachsen. Je nach Wachstumsgrad ist ein Standort mit viel oder eher weniger Sonnenlicht wichtig. Das hängt ganz von der Pflanzenart ab. Die Samenerde sollte nicht zu trocken sein und auf keinen Fall im Wasser stehen. Dies kann sonst zu Schimmel führen.

Zum regulieren der Temperatur haben einige Modell Belüftungsöffnungen die einfach auf- und zugeschoben werden können. Das Mini Gewächshaus bietet zu dem einen sinnvollen Schutz gegen Schnecken und anderen Insekten, die Jungpflanzen befallen könnten.

Die Ausstattung eines Mini Gewächshauses besteht neben dem Gehäuse an sich teilweise ebenfalls aus einer Heizmatte für den Boden und einem Thermometer um die Temperaturen besser im Blick zu behalten. Im Winter kann eine Wachstumslampe sinnvoll sein. Diese unterstützt das Wachstum der Keimlinge auch in der dunklen Jahreszeit.

Warum ein Mini Gewächshaus kaufen?

Mine Gewächshäuser aus Glas und Holz können ein besonderes Dekorationselement auf dem Balkon, der Terrasse oder vor dem Fenster sein. Ein eigener Kräutergarten sieht zum Beispiel nicht nur toll aus sondern verleiht allen Speisen auch noch einen besonders frischen Geschmack. Schon zu Beginn des Jahres können Pflanzen gezogen werden die dann im Frühjahr in den Garten gesetzt werden. Das verschafft Zeitersparnis. Nur wenig Platz ist nötig.

Ein Mini Gewächshaus ist günstig in der Anschaffung, leicht aufzubauen und besonders leicht in der Pflege. Als angehender Hobbygärtner der perfekte Start in eine erfolgreiche Saison.

Vor dem Mini Gewächshaus Kauf

Welche Pflanzen sollen angebaut werden?

Überlegen sie sich im Vorfeld was angebaut werden soll. Entscheiden sich Anhand der Auswahl welches Mini Gewächshaus die benötigten Bedingungen erfüllt.

Welchen Standort soll das Mini Gewächshaus haben?

Der Standort ist für ein Gelingen der Aufzucht entscheiden. Setzen sie sich mit den Idealbedingungen auseinander und prüfen ob der Standort auch geeignet ist. Nehmen Sie auch Maß um gewiss zu sein, dass der Platz ausreichend ist.

Welches Budget steht zur Verfügung?

Legen Sie ein Budget fest und suchen Sie in dieser Preiskategorie. Berechnen sie ebenso mögliches Zubehör und Instandhaltungskosten ein um den Überblick zu haben.

Richtiger Umgang mit dem Mini Gewächshaus

Ihr Mini Gewächshaus ist da und die Nutzung kann beginnen. Für den richten Umgang damit gibt es hier noch ein paar Tipps.

 Der ausgewählte Standort sollte helle sein, aber nicht der prallen Mittagssonne ausgesetzt sein. Sonst trocken die Samen wohlmöglich schon gleich zu Beginn aus.

Die Samenerde sollte immer leicht feucht gehalten werden, aber nie im Wasser stehen. Schimmelbefall der Erde ist sonst die Folge. Zu Not lassen Sie überschüssiges Wasser ab.

Sorgen Sie tägliche für gute Belüftung. Nutzen Sie die Lüftungsschlitze oder nehmen das Mini Gewächshaus Dach ein Mal am Tag ab. Der Austausch der Luft ist sehr wichtig.

Nutzen Sie eine Bodenheizung wenn dies für die Samen erforderlich ist.

Das Gewächshaus sollte relativ sauber gehalten werden. Eine regelmäßige Reinigung ist daher Sinnvoll, jedoch sollte es auch nicht übertrieben werden.